GEHÄRTETES GLAS

Gehärtetes Glas ist 3-4 mal widerstandsfähiger als normales Glas. Es hat eine erhöhte Resistenz gegen plötzliche Temperaturänderungen.

Es weist zudem eine hohe Biege- und Stoßfestigkeit, weshalb gehärtetes Glas zu einem Material wird, das oft in der modernen Architektur verwendet wird.

Im Falle eines Bruchs bricht gehärtetes Glas auf eine sichere Weise, d.h. es zerbricht in kleine Stücke mit stumpfen Kanten und minimiert so die Auswirkungen möglicher Verletzungen.

Die Herstellung von gehärtetem Glas besteht darin, die fertig geformte Glasscheibe (Abmessung, Kantenbearbeitung, mögliche Löcher, Schrammen) zu erhitzen und abrupt abzukühlen. Durch diesen Vorgang werden auf der Glasoberfläche Druckspannungen erzeugt, während die Ausgleichspannungen im Inneren kompensiert werden.

Die Verwendung von gehärtetem Glas:

  • Duschkabinen
  • Glasbalustraden
  • Glastür
  • Vollglaswände und Verglasungen
  • Glasvordächer
  • laminierte Glaspodeste
  • Schiebetüren
  • Blatte und Regale
  • Verbundglas

 

szklo

szklo-hartowane

szklo2

szklo3